Home

Unser Programm

Die Musiker

Hörbeispiele

Fotoalbum

Kontakt

Wolfgang Broich ist 1958 in Bonn geboren  und lebt seit 1992 in der Nähe von Mannheim. Mit 13 Jahren hat er das Gitarrespielen als Autodidakt begonnen und in den Folgejahren immer weiter ausgebaut. Mit 18 Jahren stand er auf den ersten Kleinkunstbühnen in Bonn und Köln und spielte Akustikgitarre in verschiedenen Bands. Sein mittelfristiges Ziel war es jedoch, die Gitarre nicht nur als Begleitinstrument zu gebrauchen und so erarbeitete er sich erste Instrumentalstücke in Fingerpicking-Technik. Werner Lämmerhirt, Klaus Weiland und Leo Kottge waren dabei seine Vorbilder. Mit der dreiköpfigen Musik-Kabaret Gruppe „Lieblos“ spielte Anfang der 80er selbst vertonte Texte von Erich Kästner, Ringelnatz,Tucholky, Eugen Roth und Berthold Brecht.

Danach folgte wegen Studium und Beruf eine längere Ruhepause, zumindest was öffentliche Auftritte anging. Mit dem Ortswechsel nach Mannheim ergaben sich erste Kontakte zu christlicher Pop- und Rockmusik und damit auch der Wechsel zur Bassgitarre. Was zunächst aus der Not heraus geboren war, entwickelte sich schnell zu einer neuen Leidenschaft, die die Akustikgitarre etwas in Vergessenheit geraten ließ. Es folgte Bass-Unterricht bei Gernot Kögel und Frank Itt und immer wieder Mitwirken in kleinere Projekten mit Gospel, Pop und Jazz Musik . Anfang 2004 wurde der neue von Sigi Jäger gebaute E-Bass fertig. Im Oktober 2003 stieß er zu den anderen drei Musikern und „Saitenweise“ entstand. Die Akustikgitarre, inzwischen eine Cuntz CWG23s Muvin Custom, ist aber nach wie vor sein Hauptinstrument, auch wenn er bei Saitenweise die Rolle des Bassisten übernommen hat.